Fenster Holz/Aluminium / Internorm Holz-Alufenster bei Genner

holz-aluminium-fensterMit dem genialen Werkstoffverbund Holz/hoch wärmedämmender Thermoschaum/Alu sind Internorm-Holz/Alu-Fenstersysteme für höchste Ansprüche wie Niedrigstenergie- und Passivhäuser optimal geeignet. Durch die Aluminium-Schale an der Außenseite erhält man eine witterungsbeständige und pflegeleichte Oberfläche.

Was Internorm-Fenster auszeichnet

Internorm studio Fenster in den Werkstoffen Holz/Aluminium, Kunststoff/Aluminium und Kunststoff verbinden modernes, flächenbündiges Design mit innovativen Technologien.

Ausgezeichnete Wärmedämmung und optimale Energieeffizienz

Alle Internorm-Fenster sind für Niedrigstenergie- und Passivhäuser bestens geeignet und zum Teil auch als passivhaus-zertifizierte Komponente erhältlich (lt. Passivhausinstitut Dr. Feist/Darmstadt). Die serienmäßige Internorm-3fach-Isolierverglasung SOLAR+ bietet ein Höchstmaß an Wärmedämmung und Energieeffizienz. Der Gesamtenergiedurchlassgrad (g-Wert) ist um 20 % höher als bei einer 3fach-Standardverglasung. Dadurch erhöht sich der solare Energiegewinn um 20 % – eine kostenlose Zusatzheizung und damit auch ein Beitrag zum Klimaschutz.

Verbundfenster mit 4fach-Schutz

Eine spezielle Verbundkonstruktion bietet perfekten 4fach-Schutz: erhöhten Wärme- und Schallschutz sowie integrierten Sonnen- und Sichtschutz. Dieser liegt zwischen den Scheiben – wahlweise Jalousie, Faltstore oder Duette®. Es sind weder bauliche Vorkehrungen noch zusätzlicher Montageaufwand nötig. (Aus physikalischen Gründen kann es bei Verbundfenstern unter gewissen klimatischen Bedingungen zur Tauwasserbildung bzw. zum Beschlagen der äußeren Glasscheibe im Scheibenzwischenraum, in dem sich der Sonnenschutz befindet, kommen.)

Beste Sicherheit

Bei Internorm-Fenstern mit voll verdeckt liegender Verriegelung werden beide unteren Ecken mit Sicherheitsverriegelung ausgeführt (Basissicherheit). Für noch mehr Sicherheit gibt es zwei zusätzliche Ausführungen in den Widerstandsklassen WK1 und WK2 (bzw. Resistant Class RC1 und RC2).

Aktuell